Die Bundesligasaison 2021

Wie in 2020 wird es auch 2021 nur eine auf eine Vorrunde mit drei Wettkämpfen, ein Halbfinale und ein Finale reduzierte Saison geben. Die Entscheidung hierfür wurde bereits auf der gemeinsamen Sitzung der Ligavereine im Juni 2020 getroffen und hat einerseits ihre Gründe in der unsicheren Pandemieentwicklung, andererseits aber auch in der von der sportlichen Leitung des Deutschen Turnerbundes befürchteten Überbeanspruchung der deutschen Nationalturner durch den mit Großereignissen übervollen Kalender 2021.

Termine-2021

 Die erste Liga wird wieder in zwei Gruppen A und B unterteilt – die Gruppenaufteilung ist die gleiche wie in 2020. Die SKV bleibt also in der Gruppe A:
Siegerländer Kunstturnvereinigung

KTV Straubenhardt

SC Cottbus Turnen

Eintracht Frankfurt Turnen
Nur die Heimrechte in der Vorrunde werden getauscht: wer in der jeweiligen Begegnung 2020 Heimrecht hatte, muss nun beim gleichen Gegner auswärts antreten. Dadurch hat die SKV nur einen Heimwettkampf in der Vorrunde, der in der neu renovierten Sporthalle „Stählerwiese“ in Kreuztal ausgetragen werden kann.

Nach der Vorrunde wird es dann zu Halbfinalbegegnungen kommen. Im oberen Tabellenkreuz tritt der Erste der Gruppe A gegen den Zweiten der Gruppe B an, und umgekehrt der Zweite der Gruppe A gegen den Ersten der Gruppe B. Die Sieger der beiden Begegnungen qualifizieren sich für das Meisterschaftsfinale der DTL, die beiden Verlierer tragen den Kampf um Platz 3 aus. Die DTL hat nach vier Jahren MHP Arena Ludwigsburg mit der noch größeren Ratiopharm Arena in Neu-Ulm einen attraktiven Nachfolger gefunden – die Mannschaften, die das Finale erreichen, werden die etwas längere Anreise nach Neu-Ulm sicher gerne in Kauf nehmen.


Im Halbfinale des unteren Tabellenkreuzes geht es darum, wer sich vorzeitig den Klassenerhalt sichern kann, oder wer in die Abstiegsrelegation muss. Dabei tritt der Dritte aus der Gruppe A gegen den Vierten aus der Gruppe B an, und umgekehrt. Die beiden Sieger bleiben auf direktem Weg in der 1. Liga, die beiden Verlierer müssen noch einmal gegeneinander antreten, und nur der Verlierer der Relegation muss in die 2. Liga absteigen. Der Termin für den Relegationswettkampf steht fest, Ausrichter und Veranstaltungsort aber noch nicht.


Bei der Festlegung des Heimrechts in allen vier Halbfinalbegegnungen (im oberen und unteren Tabellenkreuz) sollen möglichst die Mannschaften bedacht werden, die in der Vorrunde nur einen Heimwettkampf hatten. Es sind aber rein rechnerisch auch Konstellationen für die konkreten Halbfinalbegegnungen denkbar, bei denen Mannschaften aufeinander treffen, die beide in der Vorrunde nur einen Heimwettkampf hatten, dann entscheidet die Abteilungsleiter Männer der DTL, wer zu Hause oder wer auswärts antreten darf bzw. muss.


 

2021 – ein Kalender voll mit Großereignissen im Kunstturnen

Wenn es den Turnverbänden auf Landes-, Kontinental- oder Weltebene nach gegangen wäre – oder noch gehen würde – dann würde 2021 als ein Jahr mit zahlreichen turnsportlichen Höhepunkten in die Geschichtsbücher eingehen, nachdem das Vorjahr pandemiebedingt mehr oder weniger „wettkampffrei“ war.

Nun – die Corona-Pandemie hält auch in diesem Jahr nach wie vor die gesamte Welt in ihrem Bann, und nach wie vor ist der Turnsport hiervon nicht ausgenommen. Einige Veranstaltungen sind bereits abgesagt oder verschoben worden, andere wurden mit aufwändigen Hygienekonzepten, aber ohne Zuschauer durchgeführt. Nachfolgend eine kurze Übersicht über das, was stattgefunden hat, abgesagt wurde oder noch geplant ist.


Europameisterschaften

Die Europameisterschaften im Kunstturnen (Männer und Frauen) wurden vom 21. bis 25. April in Basel/Schweiz ausgetragen. Mit dabei auch vier aktuelle Gastturner der SKV aus verschiedenen Ländern, die sich wacker schlugen. Ausführliche Berichte hierzu finden Sie auf unserer Seite

das-sportjahr/das-sportjahr-2021.html

Turnen21

Als Ersatzveranstaltung für das bereits im vorigen Herbst abgesagte Deutsche Turnfest sollte die neu geschaffene Veranstaltung Turnen21 die Deutschen Meisterschaften in den olympischen Turnsportarten Mitte Mai in Leipzig ins rechte Licht rücken. Am Ende war aber auch dieses Vorhaben zu ambitiös: eine Veranstaltung mit mehr als 600 Teilnehmern aus fast 300 Vereinen, plus Trainern, Betreuern, Kampfgerichten und Helfern, passte nicht in die aktuellen Rahmenbedingungen und musste abgesagt werden. Qualifiziert hatten sich hierfür Fabian Lotz und Andreas Jurzo bei den Männern, und Niels Krämer, Ruben Kupferoth, Arne Heinz und Hendrik Stehen aus dem SKV Perspektivteam (Nachwuchsbundesliga) bei den Junioren.

Die Finals 21 – Turnen

Die Deutschen Meisterschaften im Kunstturnen der Männer und Frauen werden jetzt im Rahmen der Multisportveranstaltung Die Finals 21 ausgetragen und finden in der Zeit vom 3. bis 6. Juni in der Dortmunder Westfalenhalle statt. Die Qualifikation von Fabian Lotz und Andreas Jurzo gilt auch hierfür. Die Junioren müssen sich noch etwas gedulden, ihre Meisterschaften sollen aber auch noch vor der Sommerpause ausgetragen werden.

Olympische Spiele – Turnwettbewerbe – Tokio

Die Olympischen Turnwettbewerbe werden gleich zu Beginn der Olympischen Spiele in Tokio ausgetragen, die vom 23. Juli bis zum 8. August stattfinden sollen. Wenn die Spiele nicht erneut verschoben oder ganz abgesagt werden, nimmt mit Ahmet Önder (Türkei) mindestens ein SKV Turner teil.


Weltmeisterschaften im Kunstturnen

Die ursprünglich an Aarhus/Dänemark vergebenen Weltmeisterschaften wurden vom Ausrichter zurückgegeben, weil einerseits das Corona-Risiko noch als zu hoch eingeschätzt wurde, andererseits man bei einer zweiten Großveranstaltung im gleichen Jahr mit der Absage vieler Stars der internationalen Turnszene rechnete. Es fand sich aber mit Kitakyushu/Japan ein neuer Ausrichter – zufälligerweise ist dies die Heimatstadt des Präsidenten des Internationalen Turnerbundes, Morinari Watanabe. Geplant ist die Veranstaltung für den Zeitraum 17. bis 24. Oktober 2021. Es werden auch hier SKV Turner teilnehmen – für Saso Bertoncelj (Slowenien) soll dies der Abschied einer langen, erfolgreichen internationalen Karriere sein.

Auf der Seite „Das Sportjahr“ werden wir zu gegebener Zeit ausführliche Vor- und Nachberichte anbieten.