Die Termine für 2022

Nach zwei Jahren mit Corona-bedingt verkürzter Saison in der 1. Kunstturnbundesliga will die Deutsche Turnliga (DTL) 2022 wieder zu dem seit längerem bewährten Wettkampfsystem zurück kehren.

Das heißt, es wird wieder eine Gruppe mit acht Mannschaften in der 1. Liga geben, die sieben Wettkämpfe in der normalen Saison austragen. Die vier ersten Mannschaften der Abschlusstabelle erreichen das Liga-Finale, welches in diesem Jahr am 3. Dezember ausgetragen werden soll, wieder in der diesmal hoffentlich vollbesetzten „ratiopharmarena“ in Neu-Ulm.

Der Tabellenletzte muss absteigen und wird durch den Sieger des Aufstiegsduells der beiden Tabellenersten der Gruppen Nord und Süd der 2. Bundesliga ersetzt.

Nachdem die Zusammensetzung der 1. Liga 2022 feststand – Absteiger Eintracht Frankfurt wird durch den starken Aufsteiger TSV Pfuhl (ein Ortsteil der turnsportbegeisterten Stadt Neu-Ulm) ersetzt – konnten die Heim- und Auswärtsrechte und die einzelnen Begegnungen ausgelost werden. Die SKV wird danach 2022 vier Heimwettkämpfe austragen dürfen, von denen der gegen den Deutschen Meister 2022 TuS Vinnhorst mit dem Vizeolympiasieger am Barren Lukas Dauser am 21. Mai herausragt. Besonders dürfen sich die Siegerländer Kunstturnfreunde auf das Wiedersehen mit der langjährigen Nr. 1 der SKV, Philipp Herder freuen, der zur Saison 2021 zu den Niedersachsen wechselte. Glück für die SKV ist ferner, dass die drei Mannschaften aus den am weitesten entfernten Städten – Pfuhl, Singen und Cottbus – ins Siegerland reisen müssen, dafür muss das SKV Team dann 2023 die langen Auswärtsfahrten in diese Städte antreten. 

Da die DTL wegen der zahlreichen ausländischen Spitzenturner in ihren Vereinen, aber auch dem kompletten deutschen Nationalkader, Rücksicht auf die wichtigsten internationalen und nationalen Termine nehmen muss, wird die Saison 2022 zweigeteilt sein. Die ersten drei Wettkämpfe finden im Mai 2022 statt, nach dem Pfingstwochenende ist Anfang Juni der vierte Wettkampf. Dieser Block wird für die besten Turner Deutschlands zu einem wichtigen Meilenstein im Formaufbau für die Deutschen Meisterschaften, die am letzten Juni-Wochenende im Rahmen des Multisportevents „Finals“ in Berlin ausgetragen werden. Aber auch zahlreiche andere Nationen tragen in diesem Zeitraum ihre Landesmeisterschaften aus. International wird es dann Anfang Juli mit den Mittelmeerspielen, die wegen der zahlreichen Bundesligaturner aus der Türkei, Italien oder Spanien zunehmend relevant für die Terminplanung in der Liga werden. Ende Juli geht es weiter mit den Commonwealth-Games, ein wichtiger Wettbewerb beispielsweise für die beiden englischen Gastturner der SKV, Courtney Tulloch und Joshua Nathan. 

Erster Saisonhöhepunkt werden dann die „European Finals“ mit den Europameisterschaften im Kunstturnen sein, die vom 11.-21. August 2022 in der Olympiahalle in München stattfinden. Saisonhöhepunkt werden aber zweifellos die Weltmeisterschaften im Kunstturnen vom 29. Oktober bis 6. November 2022 sein, die in Liverpool ausgetragen werden. Da geht es dann auch schon um die ersten Startplätze für Olympia 2024 in Paris.

Danach ist dann der Weg frei für die restlichen drei Wettkämpfe der 1. Kunstturnbundesliga, die am 12., 19. und 26. November ausgetragen werden. Ein voller Terminkalender (auf die zahlreichen Weltcups in diesem Zeitraum wollen wir hier noch nicht einmal eingehen), der eine sorgfältige Planung und Berücksichtigung aller möglichen Umstände voraussetzt und natürlich auch, dass dann die Pandemie diese Planungen nicht wieder hinfällig werden lässt, so wie es in den Vorjahren der Fall war.

termine 2022